VAMED Klinik – neue Pflegedirektorin ab 01. Juli 2021

VAMED Klinik – neue Pflegedirektorin ab 01. Juli 2021

Michaela Weigelt leitet die Pflege in der VAMED Klinik Bad Berleburg

Der Pflegedienst in der VAMED Klinik Bad Berleburg hat eine neue, erfahrene Leiterin: Michaela Weigelt hat die Stelle als Pflegedirektorin zum 1. Juli übernommen, die zuvor von Martin Endres ausgeübt wurde. Die 53-Jährige bringt eine über 20-jährige Erfahrung mit nach Wittgenstein, die der Klinik vor allem in der Stellennach- und -Neubesetzung sowie der Qualitätssicherung neue Impulse geben soll.

„Frau Weigelt hat uns von Anfang an überzeugt: Allein ihr beruflicher Werdegang sowie die Zusatzqualifikationen, die sie erworben hat, sind beeindruckend“, erklärt Elmar Knoche, Klinikgeschäftsführer der VAMED Klinik. „Außerdem hat sie bereits im Vorstellungsgespräch einen wirklich starken Auftritt hingelegt und konnte Herausforderungen und Lösungsansätze für die derzeitigen und künftigen Probleme im Krankenhaus bzw. im Pflegedienst benennen. Wir freuen uns darüber, dass sie nun als starke Vertreterin der Pflege die Klinikleitung bereichert.“

Michaela Weigelt war zuletzt als Pflegedirektorin im BG Klinikum Duisburg tätig und arbeitete zuvor 17 Jahre als Pflegerische Bereichsleitung in einem Krankenhaus in Moers, in welchem sie auch den Pflegedienst der Tages- und Kurzzeitpflegeeinrichtung sowie der Rehaklinik verantwortete. Ihre Ausbildung zur Krankenschwester absolvierte die gebürtige Essenerin in Mülheim an der Ruhr.

Neben ihrer Tätigkeit in der Pflege bzw. im Pflegemanagement bildete sich die Mutter eines Sohnes vielfach fort und absolvierte u.a. Fort- und Weiterbildungen zur Qualitätsauditorin, Transfusionsverantwortlichen und Risikomanagerin. Derzeit studiert die 53-Jährige berufsbegleitend „Business Administration“ und ist zudem als Dozentin und Lehrbeauftragte tätig.

Michaela Weigelt verfügt über praktische Erfahrungen in fast allen klinischen Fachbereichen und hat bei ihrem ehemaligen Arbeitgeber ein Konzept zur Besetzung offener Pflegestellen entwickelt sowie ein Fort- und Weiterbildungsangebot für den Pflegedienst aufgebaut, die Einführung der Pflegepersonaluntergrenzen-Verordnung (PpUGV) begleitet und den Aufbau einer neurologischen Frühreha-Station geplant und umgesetzt. „Mir ist es wichtig, neue Erfahrungen zu sammeln und mir zusätzliches Wissen anzueignen,“ so die Essenerin. „Gleichzeitig möchte ich Wissen vermitteln. Gerade als neues Mitglied in einem Team kann man die Dinge gut neutral bewerten und Schwierigkeiten aufdecken, die man nach jahrelanger gemeinsamer Arbeit oft nicht mehr sieht.“ Sie erkennt an: „Die Pflege in Bad Berleburg wirkt auf mich wie eine Familie. Natürlich sind sich auch in einer Familie nicht immer alle einig, doch wenn es darauf ankommt, halten sie zusammen und stärken sich den Rücken. Das sowie die hohe pflegerische Qualität und die Offenheit, mit der ich aufgenommen wurde, finde ich beeindruckend.“

Und warum geht man aus dem Ruhrgebiet ins beschauliche Bad Berleburg? „Ich wollte gerne in einem Krankenhaus mit verschiedenen Fachbereichen und in einem Ausbildungsbetrieb arbeiten. In Bad Berleburg finde ich die Mischung interessant, auch wenn das Haus insgesamt kleiner ist als die Kliniken, in denen ich vorher beschäftigt war.“ Doch es gäbe auch echte Herausforderungen, die die Klinik in den kommenden Jahren bewältigen müsse: „Dazu zählt für mich in erster Linie die Stellennachbesetzung! Viele Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in einer ähnlichen Altersgruppe, das bedeutet, dass auch viele von ihnen gleichzeitig in den Ruhestand gehen werden. Da müssen wir schon jetzt aktiv werden und noch mehr in unsere eigenen Auszubildenden investieren. Wir müssen das Interesse für den Pflegeberuf wecken und als starke Marke im Gesundheitswesen im Kreis wahrgenommen werden. Nur so können wir als ländlicher Krankenhausstandort langfristig bestehen.“

 

 

Zur VAMED Gesundheit Deutschland zählen 18 Rehakliniken, zwei Akutkliniken, sechs Ambulante Rehazentren, zwei Medizinische Versorgungszentren (MVZ), zehn Pflegeeinrichtungen, zwei Prevention Center und zwei touristische Standorte. Rund 38.000 Patienten entscheiden sich jährlich für eine stationäre Rehabilitation, 15.000 behandeln wir in unseren Akutbereichen, etwa 105.000 Patienten werden ambulant betreut und rund 1.400 Personen werden in unseren Pflegeeinrichtungen versorgt. Dafür beschäftigen wir insgesamt rund 7.600 Mitarbeiter.

Die VAMED Gesundheit Holding Deutschland GmbH ist Teil der VAMED AG, dem weltweit führenden Gesamtanbieter für Krankenhäuser und andere Einrichtungen im Gesundheitswesen.

 

Pressekontakt:

Antje Gröpl-Horchler

Unternehmenskommunikation, Marketing, Projektmanagement

Telefon:            (02751) 802-2262

E-Mail:             antje.groepl-horchler@vamed-gesundheit.de

 

Bildquelle: Vamed Kliniken