Neuer Chefarzt der Kardiologie in der VAMED Akutklinik

Neuer Chefarzt der Kardiologie in der VAMED Akutklinik

Seit dem 01. August 2020 hat die Kardiologie in der VAMED Akutklinik Bad Berleburg einen neuen Chefarzt: Dr. Karim Bou-Nassif übernimmt die Aufgabe von Dr. Frank Melz, der in seinen Ruhestand getreten ist. Neuland ist die Klinik für dene 38-jährigen nicht: Schon zwei Jahre zuvor hatten die Wege den gebürtigen Kölner nach Wittgenstein geführt, zunächst in der Funktion eines Oberarztes in der Kardiologie. Dass er von der Klinikleitung als Nachfolger in die Chefarztposition berufen wurde, bedeutet dem Herzspezialisten viel: „Mich macht es sehr stolz, ddass ich die Abteilung weiterführen und vor allem weiter entwickeln darf! Für einen Grund- und Regelversorger bieten wir einen ausgesprochen differenziertes und modernes Leistungssprektrum an, dass wir gerade erst um einen Gefäßultraschall und die so genannte „kleinste Herzpumpe der Welt“ (Impella) erweitert haben.“

Die Klinik sei Bou-Nassif sehr ans Herz gewachsen – vor allem die familäre Atmosphäre in Verbindung mit dem modernen medizinischen Angebot wisse er zu schätzen.

Werdegang:

In 2009 schloss der 38-jährige sein Studium an der medizinischen Universität in Wien ab. Anschließend absolvierte er in verschiedenen Kliniken im Rheinland seine Assistenz- und Fachärztliche Ausbildung. Ab 2016 war Bou-Nassif am Helios Klinikum in Siegburg als Facharzt für innere Medizin, Schwerpunkt Kardiologie sowie als Leiter der Zentralen Notaufnahme und als Leitender Notarzt des Rhein-Sieg-Kreises tätig – bis es ihn nach Bad Berleburg zog. Bou-Nassif verfügt über den Fachkundenachweis Rettungsdienst sowie über Fachkenntnisse im Präklinischen Trauma-Management.

Pressekontakt:

Antje Gröpl-Horchler
Unternehmenskommunikation, Marketing
und Projektmanagement für Klinik und Rehaklinik Bad Berleburg