Neue leitende Ärztin in der Klinik Wittgenstein

Neue leitende Ärztin in der Klinik Wittgenstein

Dr. Julia Maria Nonn übernimmt die Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie

Bad Berleburg. Eine erfreuliche Nachricht für die Klinik Wittgenstein (Ev. Johanneswerk gGmbH): Dr. med. Julia Maria Nonn, Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie, hat am 1. April die Leitung der Abteilung für Psychiatrie und Psychotherapie sowie der Klinikambulanz übernommen.

Frau Dr. Nonn war langjährig in der LVR-Klinik Bonn tätig und arbeitete zuletzt als Oberärztin an der Entwicklung moderner Behandlungskonzepte für psychisch erkrankte Menschen mit. Hier hat sie bereits Erfahrungen in der Umsetzung von offenen Behandlungskonzepten gesammelt, die sie nun in die Arbeit in der Klinik Wittgenstein federführend einbringen möchte. Zudem erwarb sie diverse psychiatrische und psychotherapeutische Zusatzqualifikationen und absolvierte ein berufsbegleitendes Studium mit dem Abschluss Master Of Health Business Administration (MHBA).

Ihre klinischen Schwerpunkte liegen in der psychiatrischen und psychotherapeutischen Behandlung von Menschen mit Psychosen und Persönlichkeitsstörungen. Neben der umfassenden klinischen Tätigkeit im direkten Umgang mit Patientinnen und Patienten im Krankenhaus forciert Frau Dr. Nonn die sektorenübergreifende Versorgung psychisch erkrankter Menschen und setzt sich nach dem Konzept der Trialogarbeit aktiv für die Zusammenarbeit mit Betroffenen, deren Angehörigen, ambulanten Behandlern und Versorgungssystemen außerhalb der Klinik ein.

Mit der Einstellung von Fr. Dr. Nonn als neue leitende Ärztin hat sich die Klinik Wittgenstein noch einen Schritt mehr in Richtung Zukunftssicherung bewegt: Die Beauftragung des Regierungsbezirkes Arnsberg zur Übernahme der psychiatrischen Pflichtversorgung für den Altkreis Wittgenstein und Einrichtung eines tagesklinischen Angebotes in Bad Berleburg sind Aufgaben, deren Umsetzung die Klinik Wittgenstein auch künftig nachhaltig beschäftigen werden.

„Ich freue mich auf die neue Herausforderung“, so Frau Dr. Nonn. „Für die Umsetzung der zukünftigen Projekte und Aufgaben habe ich hier ein kompetentes, multiprofessionelles Team an meiner Seite“.

Der Ärztliche Direktor der Klinik Wittgenstein, Dr. med. Christian Holzapfel fand ebenfalls positive Worte über die neue leitende Ärztin: „ Die Klinikleitung freut sich besonders, mit Fr. Dr. Nonn eine kompetente Fachärztin gewonnen zu haben, mit der gemeinsam diese Projekte entwickelt und umgesetzt werden können.“

 

Ein Foto haben Sie per Mail erhalten: Fr. Dr. med. Julia Nonn.

Bildunterzeile: Neue leitende Ärztin in der Klinik Wittgenstein: Fr. Dr. med. Julia Nonn

Foto: Johanneswerk/Stephan Wemhöner

 

 

 

 

Das Ev. Johanneswerk ist einer der großen diakonischen Träger Deutschlands mit Sitz in Bielefeld. Rund 7.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind in mehr als 70 Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen tätig. Die diakonischen Angebote richten sich an alte und kranke Menschen sowie Menschen mit Behinderung, Kinder und Jugendliche. Die Ev. Johanneswerk gGmbH wird unter dem Dach der Stiftung Johannesstift geführt, deren Wurzeln bis ins Jahr 1852 reichen. Das Johanneswerk selbst wurde 1951 gegründet. Der Vorstand der Stiftung – bestehend aus dem Vorsitzenden Dr. Ingo Habenicht, seinem Stellvertreter Dr. Bodo de Vries und Burkhard Bensiek – führt auch die Geschäfte des Johanneswerks.