Da vicino nessuno è normale – Aus der Nähe ist niemand normal

Da vicino nessuno è normale – Aus der Nähe ist niemand normal

40 Jahre Psychiatriereform in Italien – Vortrag von Kirsten Düsberg

Die italienische Reform zielte auf einen grundlegenden gesellschaftlichen Wandel, die Überwindung „der Kultur der Anstaltspsychiatrie“. 1978 wurde ein radikales Gesetz verabschiedet, das die Schließung der psychiatrischen Krankenhäuser vorsah. In dessen Folge entwickelte sich in einigen Regionen ein fortschrittliches Modell gemeindenaher offener und inklusiver Dienste, das von der Weltgesundheitsorganisation WHO als vorbildlich eingestuft wird.

Ausgehend von Kirsten Düsbergs langjährigen Erfahrungen in der Region Friaul Julisch Venetien, wo die Reformideen exemplarisch umgesetzt wurden, wird der Blick auf die aktuelle Situation gelenkt. Bietet diese Geschichte auch Impulse für heute?

Kirsten Düsberg, gebürtig aus Bad Laasphe, hat in Berlin Soziologie studiert und arbeitet seit 1996 in Projekten der psychiatrischen Dienste und Kooperativen in Udine (Friaul, Italien) und zur Geschichte der Psychiatrie und ihrer Reformen in Italien und in Deutschland.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen.

Datum

28. 11. 2019
Expired!

Uhrzeit

19:00 - 21:30

Preis

kostenfrei

Ort

Klinik Wittgenstein, Ev. Johanneswerk gGmbH
Mehrzweckhalle, Sählingstraße 60, 57319 Bad Berleburg
Kategorie

Veranstalter

Klinik Wittgenstein, Ev. Johanneswerk gGmbH, Gabriele Rahrbach (ÖA)
Phone
02751 811230 oder 0151 56626453
E-Mail
gabriele.rahrbach@johanneswerk.de
Website
http://www.johanneswerk.de